Veranstaltungen
Michael Foedrowitz
Veranstaltungen
Frühere Veranstaltungen

02.12.2005 19:00 Gesundbrunnen „Berliner Unterwelten e.V.“
„Karl Otto Saur ”
Prof. Dr. h.c. mult. Klaus G. Saur
über seinen Vater als designierter Rüstungsminister 1945 und Nachfolger Albert Speers, dessen Verhältnis zu Hitler und Albert Speer
Der Verein Berliner Unterwelten bietet am 7. Oktober 2005 einen außergewöhnlichen Vortrag an. Zu Gast wird Prof. Klaus G. Saur im Gesundbrunnen erwartet, der über die Rolle seines Vaters Karl Otto Saur als Rüstungsmanager des Dritten Reiches und Nachfolger von Albert Speer als Rüstungsminister referieren sowie Einblicke in das Verhältnis Saur und Hitler geben wird. Ein erkenntnisreicher Abend ist vorprogrammiert.

Verleihung des Ritterkreuzes des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern an Karl Otto Saur von R&uumlstungsminister Albert Speer am 29.Oktober 1944
 Verleihung des Ritterkreuzes des
Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern an Karl
Otto Saur von Rüstungsminister Albert
Speer am 29.Oktober 1944

BAK
02.09.2005 19:00 Gesundbrunnen „Berliner Unterwelten e.V.“
„Maastricht trifft Berlin ”
Jacquo Silvertant
über die unterirdischen Anlagen (Mergelgruben) in Südholland während des Zweiten Weltkrieges
Wer den „holländischen Dietmar Arnold“ kennen lernen möchte, hat dazu am Freitag, den 2.September 2005 um 19.00 Uhr im Gesundbrunnen die Möglichkeit dazu. Jacquo Silvertant, der jahrelang die unterirdischen Anlagen in Südholland untersucht hat, wird uns an diesem Abend über seinen Forschungsstand über die Mergelgruben im Raum Maastricht informieren und über die Einrichtung der unterirdischen Rüstungsanlagen in eben jenen Anlagen, die V-Waffen-Produktion (VW Fallersleben) oder die Fertigungen elektronischer Bauteile für Funkgeräte (Philips), referieren. Zudem ist Jacquo ein ausgezeichneter Kenner des damals größten Sperrforts Eben Emael in Belgien und hat sich aktiv und erfolgreich an der Erforschung der Geschichte dieser Festungsanlage beteiligt. Jacquo Silvertant wurde in Heerlen/Niederlande am 15.April 1969 geboren, studierte später an der Universität Nimegen Kultur- und Mentalitätsgeschichte, produzierte Dokumentarfilme und schrieb mehrere Bücher über die unterirdischen Kalksteingruben in der niederländischen Provinz Limburg (eine Auswahl s.u.). Zur Zeit ist Silvertant mit einem Promotionsverfahren an der Universität Maastricht (wo er zur Zeit auch lebt) und der Universität Exeter / Großbritannien befasst. Sein Vortrag in Berlin beschreibt die Geschichte der niederländischen und belgischen Kalksteingruben, die Situation des Untergrunds und deren Bestandsaufnahme, über den kulturellen Schutz dieser historischen Objekte, diskutiert Schließung und Öffnung als alternative Schutzmöglichkeiten. Jacquo spricht fließend deutsch und nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, seine Bücher und eine phantastische DVD zu erwerben. Wer sich vorab über die Publikationen von Jacquo informieren möchte, z.B. über die erwähnte DVD, kann im Internet unter der Adresse www.sint-pieterberg.nl weitere Informationen erhalten. Die Publikationen sind in niederländischer Sprache, aber erstaunlicherweise gibt es kaum Verständnisprobleme. Man kann die unten angegebenen Publikationen auch bestellen unter der e-mail Adresse: silvertant@nutsonline.nl

1.) 2004 „Die Steingruben von Süd-Limburg im deutschen Kriegsplan 1943-1944.” Mit Dokumentarfilm „Die unterirdische Rüstungsbetriebe im Göhltal 1943-1944.” zus. € 27,50

2.) 2005 „Verborgen Geschichte. Der St.Pietersberg.” Dokumentarfilm über die Geschichte der unterirdische Steingruben im St.Pietersberg südlich von Maastricht. € 15,--


Jacquo Silvertant
 Jacquo Silvertant

J. Silvertant
16.08.2005 19:00 Amerika Gedenkbibliothek
„Vom Schwarzmarkt in den DDR-Außenhandel ”
Michael Foedrowitz
über die sagenhafte Karriere von Hersh Liebermann alias Michael Wischnewski
Er schaffte es, aus der Bandenkriminalität des Berliner Schwarzmarktes in der Nachkriegszeit zum Chef der Firma F.C. Gerlach, Baustein der KoKo von Devisenbeschaffer Schalk-Golodkowski und wurde Anfang der 60er Jahre als neuer DDR Außenhandelsminister gehandelt. Liebermann und seine Kumpane, ausgewiesene Schmuggler, Geldfälscher und Menschenräuber im Auftrag östlicher Nachrichtendienste, hatten Kontakt zu allen großen Firmen Westdeutschlands und waren an den Vorbereitungen zur Einfädelung des Milliardenkredits von Franz Josef Strauß beteiligt.

Hersh Liebermann alias Michael Wischnewski
 Hersh Liebermann alias Michael
Wischnewski

Focus

Zum Seitenanfang

Flagge Vereinigtes Königreich | Rechtliches | Kontakt | ©2004–2017 Michael Foedrowitz (Contents) & Nikolai Luckow (Design)